Lassen auch Sie sich vom RC-Paragliden begeistern

Der Traum vom Fliegen ist seit jeher ein Wunsch vieler Menschen. Mit dem Gleitschirmfliegen/Paragliden wurde die wohl einfachste und unkomplizierteste Art der Fliegerei vor gut 30 Jahren geboren. Diese hochinteressante Variante der Fliegerei erfreut sich steigender Beliebtheit. Dies hat mehrere Gründe. Zum einen ist eine Gleitschirmausrüstung sehr kompakt und transportfreundlich, zum anderen hat man viele Möglichkeiten ganz ohne fremde Hilfe in die Luft zu kommen. Einige Mitarbeiter der Firma Hacker sind seit vielen Jahren leidenschaftliche Gleitschirmflieger. Da es bislang noch keine ferngesteuerten RC-Paragliding Produkte mit zufriedenstellenden Flugeigenschaften gab, ließ sich Rainer Hacker von der Idee begeistern, eine komplette, professionelle High-End RC-Paragliding Serie zu entwickeln. Gemeinsam mit etablierten Herstellern manntragender Paraglider wurden Schirme, Peripheriegeräte und Equipment in mehr als 3 Jahren Entwicklungsarbeit zur Serienreife gebracht. Die Erfahrungen der Hacker-Crew im professionellen Modellbau und dem mantragenden Paragliden in Verbindung mit den Fertigungstechniken und Know-How echter Gleitschirmhersteller haben eine völlig neue High-End RC-Paragliding Serie enstehen lassen. Uns ist es gelungen alle Varianten des Gleitschirmfliegens auf ein Full-Scale RC-Paraglider zu übertragen. Hauptaugenmerk haben wir dabei auf maximale Qualität von Schirm, Pilotenpuppe und Zubehör gelegt. Thermik-, Soaring und Motorflug sind endlich auch im RC-Sektor mit Wettbewerbsperformance bei vorbildgetreuen Scale-Erscheinungsbild möglich. Hacker PARA-RC! Die Para-RC Linie ist modular aufgebaut. Kernprodukt ist ein High-End RC-Gleitschirm. Der Stunt3.0. Dieser ist wie sein manntragendes Vorbild aufgebaut. Robuste Kevlarleinen sind an das Untersegel nicht geknotet, sondern geloopt und miteinander aufwändig verspleisst. Jede einzelne Leine kann ausgewechselt werden. Das Gleitschirmprofil ist nach neuesten aerodynamischen Kenntnissen aus der manntragenden Gleitschirmtechnik aus echten Gleitschirmtuch gefertigt und für den RC-Sektor optimiert worden. Der Stunt3.0 ist ein perfekt fliegender RC-Gleitschirm mit einer genialen Gleitzahl von ca. 1:8. Mit einer Spannweite von 3m und 1,8m² lässt er sich einfach starten und kann sowohl als reiner Segler, mit dem Bullix Motortrike, oder einem Rucksackmotor geflogen werden. Die Pilotenpuppe hat über Servos gesteuerte bewegliche Arme. Es kann unkompliziert und kinderleicht von Segler auf Motortrike umgestellt werden. Die Pilotenpuppe wird einfach aus dem Gurtzeug (Sitz) genommen und im RC-BULLIX festgeschnallt. Als weitere Option kann das Gurtzeug noch mit einem Rucksackmotor ausgestattet werden. Auf diese Weise kann auch in der Ebene gestartet werden, um auf die Suche nach dem nächsten Thermikbart zu gehen. Auch am Hang ist dieser Rucksackmotor sehr hilfreich. Bei einem "Absaufer" kann immer wieder auf Höhe gegangen werden, um eine Außenlandung zu vermeiden. Eine weitere Startart ist der Seilschlepp. Hierfür gibt es eine optionale Schleppkupplung. Der Schirm wird mit einem Seil auf Höhe gezogen und am Zenit mit der Fernsteuerung vom Seil getrennt. Je nach Thermik sind mit einem 80m Seil schon sehr lange Flüge möglich. Lassen auch Sie sich vom RC-Paragliden begeistern

Latest

Para-RC - RC-PARAMODELS by Hacker Motor GmbH
Para-RC - RC-PARAMODELS by Hacker Motor GmbH
Para-RC - RC-PARAMODELS by Hacker Motor GmbH
Para-RC - RC-PARAMODELS by Hacker Motor GmbH
Para-RC - RC-PARAMODELS by Hacker Motor GmbH

Blog

Reportage Deutsche Meisterschaft 2014

Ein spontanes Experiment

Alois und Felix Offner sind passionierte Offroad RC-Car Fahrer. Schon als Kinder sind die Brüder ihre ersten Rennen gefahren. Heute vergeht kaum ein Wochenende an dem die beiden Augsburger nicht auf einem RC-Car-Rennen unterwegs sind. Die paar wenigen freien Wochenenden werden zumeist mit Reparatur und Instandsetzungsarbeiten an ihrem Equipment verbracht.
Als Alois, Spitzname Alice, von der Deutschen Meisterschaft im RC-Gleitschirmfliegen erfahren hatte wurde sein Interesse geweckt. Letztendlich begeistert ihn alles, was mit einer Fernsteuerung zu kontrollieren ist. Ein paar Tage vor der DM in Heidelberg entschloss sich Alice rein aus Interesse mitzufahren. Am selben Tag noch baute er sich sein eigenes Gleitschirmmodell auf. Einen RC-FREE von Hacker. Am Tag drauf ging es Abends mit Sascha zum ersten Flug. Schnell lernte Alice das Aufziehen und Starten des Modellgleitschirms und die ersten Akkus wurden leer geflogen. “Hab ich mir schwerer vorgestellt” war die erste Einschätzung und Freude über die ersten eigenen Flüge.
Da im Hacker Team 2 Piloten für die DM ausgefallen waren, fragte Sascha ob Alice die DM nicht mitfliegen möchte. Eigentlich wollte Alice ja nur so mitfahren. “Auf geht’s, ist nur Spaß und dabei sein ist alles” So wurde Alice überzeugt und für die DM gemeldet. Als Bruder Felix von Alice` Ausflug nach Heidelberg erfuhr fragte er kurzerhand, ob er nicht auch mitkommen könnte. Noch nie ein Gleitschirm- bzw. Flugmodell gesteuert und dann gleich auf einer DM mitfliegen?!  Das probieren wir. Alice und Felix reisten am Donnerstag Abend nach Heidelberg, kaum Ahnung von der Materie und noch nie ein Modell wirklich geflogen. Schon gar nicht unter Wettbewerbsbedingungen. Felix machte seine ersten Flüge am Donnerstag und Freitag, den Trainingstagen der Deutschen Meisterschaft. Bruderherz Alice hatte kaum mehr Flüge.  Ein spannendes Experiment! Zu verlieren hatten ja beide nichts. Die beiden Stimmungskanonen wurden in Heidelberg herzlich von allen Teilnehmern aufgenommen und mit vielen Tipps und Tricks bombardiert und auf ihre ersten Wertungsflüge vorbereitet.

Talent haben die beiden Brüder nicht nur an der Fernsteuerung. Auch mit der Videokamera können sie sehr gut umgehen. Es ist eine wunderschöne Reportage entstanden, in der die beiden sowohl ihre Erfahrungen, als auch die gute Stimmung in Heidelberg auf der DM eingefangen haben. Hier das Video aus der Sicht zweier hochsympathischer Neueinsteiger in ein fast unbekanntes Hobby. Übrigens- beide sind mittlerweile mit dem Para-RC Virus infiziert:-)

 

3. Deutsche Meisterschaft RC-Gleitschirme 2014

Pokal Medaillen 590x624 3. Deutsche Meisterschaft RC Gleitschirme 2014
Die dritte Auflage der Deutschen Meisterschaft im RC-Gleitschirmfliegen wurde vom DMFV vom 25.- 27. Juli in Heidelberg ausgetragen. Die Teilnehmerzahl wächst stetig und beweist, dass die neue Sparte RC-Paragliden immer beliebter bei den Modellfliegern wird. Zur DM in Heidelberg reisten nicht nur die Wettbewerbspiloten sondern auch viele interessierte Modellflieger und Besucher. In 4 Klassen sollten die besten Piloten Deutschlands ermittelt werden. Die Klasse Trike, die Klasse Rucksackmotor und 2 Seglerklassen. Die Seglerklassen sind unterteilt in Gleitschirme bis 2m² und in eine eine freie Klasse, in der alle Gleitschirme starten dürfen. In jeder Klasse sollten 3 Durchgänge geflogen werden, wobei immer der schlechteste Durchgang aus der Wertung gestrichen wird. Aus Zeitgründen konnte die offene Seglerklasse nicht ausgetragen werden. Somit kämpften die Piloten in drei Klassen um den begehrten Titel des Deutschen Meisters.
Der Freitag stand zum freien Training zur Verfügung. Dies wurde auch rege angenommen und viele Piloten trainierten und suchten das optimale Setup für ihre Modelle. Am Samstag begann der Wettkampf nach dem obligatorischen Briefing und der Wahl der Jury mit jeweils zwei Wertungsdurchgängen der Rucksackmotor-Klasse und der Trike-Klasse. Am späten Nachmittag wurden dann noch zwei Durchgänge mit den Gleitschirmen als reinrassige Segler geflogen. Die Modellgleitschirme wurden in dieser Kategorie von einem Hochstartgummi auf Höhe gezogen. Am Sonntag konnten dann noch in allen drei Klassen die dritten Durchgänge geflogen werden.

Die Aufgaben
Die Aufgaben, die mit den Modellen geflogen werden mussten, waren an die jeweiligen Klassen angepasst.
Mit dem Rucksackmotor musste sowohl ein Stangenparcour mit Vorgabe der Flughöhe und der Flugrichtung geflogen werden. Zudem hatten die Piloten zwischen den Stangen Flugmanöver in Form von Steilspiralen in unterschiedlichen Drehrichtungen der Jury zu präsentieren. Nach dem Durchflug des Parcours musste ein Zielabwurf eines kleinen Gewichtes in einen Kreis von einem Meter Durchmesser durchgeführt werden. Anschließend musste im selben Kreis ein Punktlandung gesetzt werden.
2014 07 26 14.42.41 1 590x393 3. Deutsche Meisterschaft RC Gleitschirme 2014

Die Trike-Klasse bestand in ähnlichen Aufgaben wie die Rucksackmotor-Klasse, allerdings mussten die Piloten mit ihren Trikes keine Steilspiralen absolvieren, sondern nach dem Zielabwurf noch zwei TouchNgoes, jeweils einen vor und einen nach dem Zielkreis, durchführen. Zielabwurf und Punktlandung mussten auf die gleiche Weise wie in der Rucksackmotorklasse gemeistert werden.
2014 07 26 11.53.47 1 590x393 3. Deutsche Meisterschaft RC Gleitschirme 2014

In der Seglerklasse bestand die Aufgabe darin, eine Punktlandung zu setzen und eine vorgegebene Flugzeit vom Ausklinken bis zum Landen einzuhalten. Priorität bei diesem Wettbewerb war, den Zielpunkt möglichst genau zu treffen. Das Beherrschen und Steuern des Modells wurde hier besonders gefragt.
2014 07 27 12.43.55 2 590x393 3. Deutsche Meisterschaft RC Gleitschirme 2014

 

Der Wettkampf
Die Hacker Para-RC Serie war wie auch im Vorjahr äußerst erfolgreich. So konnten in allen Klassen immer zwei Piloten mit Hacker Modellgleitschirmen das Podium besteigen. Der brandneue RC-FLAIR konnte bei seinem Wettbewerbsdebüt auf Anhieb überzeugen. Martin Vilsmeier pilotierte den RC-Flair sowohl in der Rucksackmotorklasse, als auch in der Seglerklasse auf den 2. Platz. Den 3. Platz in der Rucksackmotorklasse belegte Sascha Rentel ebenfalls mit dem RC-FLAIR SingleSkin.
Flair Medaillen HP 3. Deutsche Meisterschaft RC Gleitschirme 2014

Bereits bei der DM 2013 war der RC-FREE der erfolgreichste Schirm. Auch in diesem Jahr konnte der RC-FREE wieder voll überzeugen und wurde erneut der erfolgreichste Paraglider der Deutschen Meisterschaft. In der Trike Klasse belegte Sascha Rentel den 1. Platz vor Martin Vilsmeier auf dem 2. Platz. Beide Piloten haben ihre RC-FREEs mit dem neuen “Airbull light” als Motorschirmtrike eingesetzt. Martin Vilsmeier belegte hier zum dritten mal den 2. Platz. Eine wirklich herausragende Leistung. In drei unterschiedlichen Klassen immer ganz vorne dabei zu sein ist schon eine große Kunst. Auch in der Seglerklasse konnte der RC-FREE überzeugen. Daniel Steinhilb, der zum ersten mal bei einer DM startete, landete mit seinem RC-FREE auf einem hervorragenden 3. Platz bei den Seglern. Somit war der RC-FREE mit einem 1., einem 2. und einem 3. Platz der erfolgreichste Gleitschirm der DM 2014. Gefolgt vom RC-Flair der zwei 2. Plätze und einen 3. Platz erreichte. In der Seglerklasse waren die Hacker Gleitschirme RC-FLAIR und RC-FREE die erfolgreichsten SingleSkin Modelle.

FREE Medaillen 3. Deutsche Meisterschaft RC Gleitschirme 2014
Dieser Erfolg bestätigt und freut uns zugleich. Unser Ziel ist es stets hochwertige Produkte zu entwickeln, mit denen unsere Kunden in erster Linie Spaß an ihrem Hobby haben. Zuverlässigkeit, einfaches Handling, geniale Flugeigenschaften und hohe Qualitätsstandards sind immer das Ziel unserer Entwicklungen. Unter Wettbewerbsbedingungen müssen unsere Produkte der Para-RC Serie dann ihre Leistungsfähigkeit beweisen. Der Kunde erhält somit ein hervorragendes Produkt mit dem er in seiner Freizeit einfach nur Spaß hat.

Ergebnisse  der DM 2014

Klasse Trike
trike  590x393 3. Deutsche Meisterschaft RC Gleitschirme 2014
v.l.n.r: Martin Vilsmeier, Sascha Rentel, Felix Wolf

Trike Klasse
Platz Name Modell
1. Platz Sascha Rentel Hacker RC-FREE Airbull Light
2. Platz Martin Vilsmeier Hacker RC-FREE Airbull Light
3. Platz Felix Wolf Oxy1.0 Eigenbau

 

Klasse Rucksackmotor
rucksackmotor 590x393 3. Deutsche Meisterschaft RC Gleitschirme 2014
v.l.n.r.: Martin Vilsmeier, Joachim Schweigler, Sascha Rentel

Rucksackmotor Klasse
Platz Name Modell
1. Platz Joachim Schweigler Oxy1.0
2. Platz Martin Vilsmeier Hacker RC-FLAIR Hacker Rucksackmotor mit “Robin”
3. Platz Sascha Rentel
Hacker RC-FLAIR Hacker Rucksackmotor mit “Robin”

 

Klasse Segler bis 2m²
Seglerklasse  590x393 3. Deutsche Meisterschaft RC Gleitschirme 2014
v.l.n.r.: Martin Vilsmeier, Melchior Lindenstruth, Daniel Steinhilb

Segler Klasse bis 2m²
Platz Name Modell
1. Platz Melchior Lindenstruth PRISMA
2. Platz Martin Vilsmeier Hacker RC-FLAIR Hacker Gurtzeug mit Pilot “Robin”
3. Platz Daniel Steinhilb Hacker RC-FREE Hacker Gurtzeug

 

Wir gratulieren allen Piloten zu den tollen Leistungen bei der DM. Es hat uns großen Spaß gemacht Euch direkt vor Ort mit Tipps und Rat zur Seite zu stehen und hoffen, dass wir Euch bald alle wieder bei einem unserer Meetings sehen.

Ein Ausführlicher Bericht zu den Piloten und dem eingestezten Material folgt in Kürze.

2014 07 27 12.43.45 2 590x393 3. Deutsche Meisterschaft RC Gleitschirme 2014

RC-Flair erobert die Herzen der Modellflieger

Der RC-FLAIR ist in aller Munde und die Piloten sind von den genialen Flugeigenschaften des 2,4m² großen Gleitschirms begeistert. Der RC-Flair wird in den unterschiedlichsten Varianten geflogen. Ganz ohne Motor am Hang oder in der Ebene mit Hochseilstart. Mit Rucksackmotor oder Motorschirmtrike. Verantwortlich für die Begeisterung sind sicherlich der breite Anwendungsbereich und die Leistung des RC-Flair. In SingleSkin Technink aufgebaut hält er zudem ein großes Sicherheitspotential bereit. Dieses ermöglicht dem Piloten auch bei heftigen Bedingungen zu fliegen. Der Paraglider ist äußerst stabil. Klapper scheint das Modell nicht zu kennen.
RC-Gleitschirm Spezialist Herry Hoffner hat den FLAIR auch mit seinem RC-Bullix, dem originalgetreuen Nachbau des original FRESH BREEZE Bullix, ausgestattet und sehr schöne Flüge absolviert. Das Flugbild mit dem RC-Bullix  ist beim FLAIR klasse. Herry fliegt sein Modell zudem absolut scale. Danke Herry für Deine schönen Videos.

 

Video RC-FREE mit “Airbull Light”

Hier das versprochene Video vom RC-FREE mit dem “Airbull Light” Conversion Kit icon smile Video RC FREE mit Airbull Light
Im Video zeigen wir Euch Handstart, Bodenstart, TouchNgoes, Thermikfliegen, Abstiegshilfe und Manöver aus starker Thermik, Acromanöver und Landungen.

 

NEU: Para-RC Trike “Airbull-Light” Conversion-Kit

Airbull light animiert1 NEU:  Para RC Trike Airbull Light Conversion Kit

Das Motortrike Airbull light „Conversion Kit” ist modular aufgebaut und kann in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen RC-Gleitschirmen geflogen werden. Es eignet sich hervorragend für RC-Gleitschirme von 1,0 m² bis zu 1,5 m² und kann problemlos mit bereits vorhandenen Rucksackantrieben kombiniert werden. Perfekt abgestimmt ist unser Motortrike Airbull light „Conversion Kit” natürlich auf unseren Para-RC Gleitschirm RC-Free mit Rucksackmotor.
Das Landegestell wird einfach mit zwei M3 Schrauben am Metallsitz des Rucksackmotors befestigt. Auf diese Weise kann innerhalb von kürzester Zeit der RC-Gleitschirm von Rucksackmotor auf Motorschirmtrike umgebaut werden.
Das Motortrike Airbull light „Conversion Kit” enthält alle erforderlichen Teile. Aluminium-Vierkantrohre, Verbinder-Elemente aus schlagfestem Kunststoff sowie alle erforderlichen Schrauben und Räder.

Technische Daten / Technical Data:
Länge / Length: 38 cm
Breite / Width: 30 cm
Höhe / Height: 34 cm
Maßstab / Scale: 1/5
Gewicht ohne Antrieb / Weight w/o drive: ~285 gr.
für RC-Gleitschirme bis / for rc paragliders up to: 1,0 – 1,5m²

Lieferumfang Para-RC Trike „Airbull light” Conversion-Kit: Best. Nr. 67002172:

airbull light conversion kit 2 600 NEU:  Para RC Trike Airbull Light Conversion Kit

Im Video wird noch noch der Prototyp geflogen. Weitere Videos folgen:-)

 


.